Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!

Lennestädter Löschzug 2 übt an Abrissgebäude

Am Montag, den 20.02.2017 hatte der Lennestädter Löschzug 2 die Möglichkeit in einem für den Abriss vorgesehenen Gebäude in der Kölner Straße  in Grevenbrück eine realistische Übung durchzuführen.  Die angenommene Lage war ein Brand eines Heizungskellers in einem Mehrfamilienhaus. Eine Person konnte sich von alleine retten, allerdings wurden fünf weitere Personen in dem weitläufigem Gebäude vermisst.

Der ersteintreffende Gruppenführer des Löschgruppenfahrzeugs aus Grevenbrück setzte daher umgehend zwei Trupps unter schwerem Atemschutz in dem stark verrauchten Gebäude zur Menschenrettung und Brandbekämpfung ein. Durch die nachrückenden Kräfte wurden umgehend weitere Atemschutztrupps zur Menschenrettung eingesetzt. Insgesamt konnten alle vermissten Personen zeitnah gefunden und der Brand schnell gelöscht werden. Während der gesamten Übung wurden 8 Trupps unter Atemschutz eingesetzt. Ein besonderes Augenmerk wurde auf die verschiedenen Suchtechniken unter Atemschutz und die Kommunikation untereinander gelegt. Der angenommene Brand in einem Heizungskeller konnte durch ein Brand-Simulations-Set, welches durch den Förderverein der Löschgruppe Grevenbrück beschafft wurde, sehr realistisch dargestellt werden.

Während die Trupps im Inneren des Gebäudes die Menschenrettung und Brandbekämpfung durchführten, sicherten weitere Kräfte die Einsatzstelle ab und leuchteten diese u.a. mit einem Powermoon großflächig aus. Des Weiteren wurde an der Außenseite des Gebäudes eine viertteilige Steckleiter in Stellung gebracht.

Ein besonderer Dank geht an die Fa. Schauerte aus Grevenbrück die der Feuerwehr das Objekt vor dem Abriss zur Verfügung gestellt hatte.