Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!

Einsatz 11/2017

Einsatznr.: #11

Datum: 17.02.2017 Uhrzeit: 13:24

Stichwort: F1 Person

 

Einsatzort: Lennestadt – Bilstein

Meldung: Zimmerbrand mit Menschenleben in Gefahr

 

Alarmierte Kräfte: LG Bilstein, LG Grevenbrück, LG Meggen, LG Altenhundem, Stellv. Wehrleiter, Pressesprecher

Fahrzeuge: LNN 4-ELW1-1, LNN 4-LF10-1, LNN 4-LF16TS-1, LNN 4-TLF3000-1, LNN 2-LF10-1, LNN 2-MTF-1, LNN 1-LF10-1, LNN 1-GW-1, LNN 8-DLK23-1

Sonstige Kräfte: Kreispolizeibehörde Olpe, Rettungsdienst Kreis Olpe

 

Bericht:

Brennende Hollywood-Schaukel – Bewohner bei Löschversuchen leicht verletzt

Am Freitagmittag (17.02.2017) gegen 13.25 Uhr gingen in der Leitstelle Olpe mehrere Meldungen über einen Brand in einem Mehrfamilienhaus, welches früher als Hotel genutzt wurde ein. Anhand der Schilderung, wurde die Feuerwehr Lennestadt zu einem Zimmerbrand mit Menschenleben in Gefahr nach Lennestadt-Bilstein alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte befanden sich die Bewohner bereits vor dem Gebäude und konnten über eine brennende Hollywood-Schaukel auf einem Balkon im 2.Obergeschoss berichten. Durch Löschmaßnahmen mit einem Feuerlöscher erlitt ein Bewohner eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde umgehend vom Rettungsdienst und Notarzt untersucht. Zur Sicherheit wurde die Person im Anschluss in ein umliegendes Krankenhaus transportiert.

Unter Atemschutz ging die Feuerwehr auf den Balkon vor und konnte die restlichen Löscharbeiten durchführen. Um alle Glutnester aufzufinden, kam auch eine Wärmebildkamera zum Einsatz. Durch das schnelle Eingreifen der Bewohner konnte Schlimmeres verhindert werden, wodurch die Wohnungen wieder bezogen werden konnten.

Im Einsatz waren ca. 45 Kräfte der Löschgruppen aus Bilstein, Grevenbrück, und Altenhundem sowie die Drehleiter aus Meggen. Neben der Feuerwehr waren auch der Rettungsdienst und die Polizei vor Ort. Während der Löscharbeiten war die B 55 ca. 1,5 Stunden voll gesperrt. Zur Brandursache können keine Angaben gemacht werden.

Bericht & Bilder: Pressesprecher Feuerwehr Lennestadt

Bilder: