Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!

Einsatz 24/2018

Einsatznr.: #24

Datum: 02.05.2018 Uhrzeit: 11:57

Stichwort: Feuer 2

 

Einsatzort: Lennestadt – Grevenbrück

Meldung: Industriebrand

 

Alarmierte Kräfte: LG Grevenbrück, LG Meggen, LG Elspe, Stellv. Wehrleiter

Fahrzeuge: LNN 4-LF10-1, LNN 4-LF16TS-1, LNN 4-TLF3000-1, LNN 4-GW-L1, LNN 3-KdoW-1

Sonstige Kräfte: Rettungsdienst Kreis Olpe, Maltheser Hilfsdienst Lennestadt, Kreispolizeibehörde Olpe, Wechselladerfahrzeug des Löschzug Attendorn

 

Bericht:

Brennender Papiercontainer beschäftigt Feuerwehr

Die Feuerwehr Lennestadt wurde um 11:57 Uhr mit dem Stichwort „Feuer 2 – Industriebrand“ zu einem Brand in einem Industriebetrieb nach Grevenbrück alarmiert. Noch vor dem Ausrücken der ersten Kräfte meldete ein Betriebsangehöriger telefonisch bei der Kreisleitstelle, dass lediglich ein Container im Außenbereich brennen würde. Darauf konnte die Drehleiter aus Meggen sowie die Löschgruppen aus Bilstein und Elspe den Einsatz abbrechen.. Die Löschgruppe Grevenbrück fuhr die Einsatzstelle an und fand eine ca. 20 Kubikmeter fassende Papierpresse brennend auf einem Hinterhof eines Industriebetriebs vor. Ein Mitarbeiter zog sich bei Löschversuchen eine Rauchgasintoxikation zu und wurde durch den Rettungsdienst des Kreises Olpe einem Krankenhaus zugeführt. Umgehend wurde ein Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr zur Brandbekämpfung eingesetzt. Diese gestaltete sich schwierig da das Papier sowie Kartonagen fest zusammengepresst waren. Daher war es nötig den Container komplett zu entleeren. Dazu wurde das Wechselladerfahrzeug des Löschzug Attendorn zur Einsatzstelle nachalarmiert. Mit diesem konnte der Container aufgesattelt vollständig entleert und das Feuer von weiteren Trupps unter Atemschutz gelöscht werden. Während der Löscharbeiten war ein Rettungswagen des Malteser Hilfsdienst Lennestadt zur Eigensicherung in Bereitstellung. Die Feuerwehr war mit 6 Fahrzeugen und 22 Kräften im Einsatz.

 

Bilder: